Jemens Nachrichtenagentur (SABA)
Startseite    Der Führer der Revolution   Präsident   Lokal   International   Die US-Saudische Aggression   Berichte   Fotogallerij   Videobibliotheek  
Français | English | عربي | RSS Feed
 
  Lokal
Einweihung des kostenlosen medizinischen Camps im Bezirk Salafia in Raymah
[Montag 03 Oktober 2022]
Einweihung des Projekt zur Unterstützung öffentlicher Schulen in der Stadt Hodeidah
[Montag 03 Oktober 2022]
Mohammad Al-Houthi ruft Menschen in Hadschah auf, sich umfassend an zentralen Veranstaltung zum Geburtstag des Propheten zu beteiligen
[Montag 03 Oktober 2022]
Generalbehörde für Zakat gibt den Start von 17 Projekten mit mehr als 10 Milliarden und 350 Millionen Rial bekannt
[Montag 03 Oktober 2022]
Ministerium für Menschenrechte ist besorgt über die Unnachgiebigkeit der Aggression und ihre Ablehnung humanitärer Erfordernisse
[Montag 03 Oktober 2022]
 
  Die US-Saudische Aggression
95 Verstöße der Aggressionskräfte in Hodeidah in den letzten 24 Stunden
[Sonntag 02 Oktober 2022]
170 Waffenstillstandsverletzungen durch die Aggressionskräfte in den letzten 24 Stunden
[Sonntag 02 Oktober 2022]
122 Waffenstillstandsverstößen durch Aggressionskräfte in den letzten 24 Stunden
[Samstag 01 Oktober 2022]
140 Waffenstillstandsverletzungen durch Aggressionskräfte in den letzten 24 Stunden
[Freitag 30 September 2022]
Ein Märtyrer bei einer Minenexplosion die von der Aggression im Bezirk Majzar von Marib übrig geblieben war
[Freitag 30 September 2022]
 
  Gesellschaft
Vize-Ministerpräsident für Wirtschaft weiht das kostenlosen Medizincamp für Augenchirurgie in Hodeidah ein
[Sonntag 02 Oktober 2022]
Vize-Innenminister fordert eine Verbesserung der Leistung der Polizeistationen
[Sonntag 25 September 2022]
Entfernung von acht Tonnen festem Abfall in Ibb
[Samstag 03 September 2022]
Das Zentrum für Migration und Flüchtlinge und UNHCR organisieren in Sanaa einen Workshop über das Asyl-Abkommen
[Mittwoch 31 August 2022]
Ministerium für Soziales und Arbeit berät über die Lage von Menschen, Obdachlosen und Bettlern
[Mittwoch 31 August 2022]
 
  Berichte
Revolution vom 21. Sep. zeichnet das Ende der ausländischen Treuhand und die Durchsetzung einer neuen jemenitischen Realität
[Dienstag 20 September 2022]
23.785.896.000 Dollar US-Dollar sind Stromverluste durch Luftangriffe der Aggressionsländer
[Dienstag 30 August 2022]
Wasserministerium: Kosten der Schäden und Auswirkungen der Blockade auf den Wasser- und Umweltsektor belaufen sich auf 432 Milliarden Rial
[Montag 29 August 2022]
Sana'a -Provinz .. Fruchtbare Bemühungen bei der Kontrolle von Verstößen und Abfallentsorgung sowie Straßenbauarbeiten
[Dienstag 23 August 2022]
Shabwa-Ereignisse: Die Natur des Konflikts, sein Verlauf und seine Auswirkungen
[Montag 22 August 2022]
 
  Tourismus
Besprechung der Bedingungen des Tourismusbüros in der Provinz Hodeidah
[Samstag 03 September 2022]
Erörterung der Bereichen der Zusammenarbeit zwischen dem Ministerium für Wasser und Umwelt und UNICEF
[Mittwoch 24 August 2022]
Kulturminister besucht in Begleitung eines archäologischen Teams das Ghaiman Fort
[Mittwoch 17 August 2022]
Kulturminister begutachtet die Schäden durch die Dauerregen in der Sana’a- Altstadt
[Donnerstag 11 August 2022]
Erörterung des Mechanismus der Vermessung und Erhaltung der Altstadt
[Sonntag 31 Juli 2022]
  Lokal
Revolution vom 21. Sep. zeichnet das Ende der ausländischen Treuhand und die Durchsetzung einer neuen jemenitischen Realität
Revolution vom 21. Sep. zeichnet das Ende der ausländischen Treuhand und die Durchsetzung einer neuen jemenitischen Realität
Revolution vom 21. Sep. zeichnet das Ende der ausländischen Treuhand und die Durchsetzung einer neuen jemenitischen Realität
[20/September/2022]

SANAA, 20. Sep. (Saba)-Von Jamil Al-Qashm-
/Die Jemeniten feiern mit Stolz den achten Revolutionstag vom 21. September, der das Ende der fremden Treuhand zeichnet. Jahrzehntelang haben die Außenwelt über die jemenitischen Angelegenheiten und ihre politischen Entscheidungen dominiert.






Der Revolutionstag vom 21. September hat erwiesen, die jemenitische Selbstbestimmung unabhängig zu machen und die Vorherrschaft der Auslandvertretungen und die Agenten der saudischen Monarchie über dem Jemen zu beenden.







Die Herausforderungen und Verschwörungen, die der Revolution entgegen traten, stellten einen Anreiz für die Menschen dar, den nationalen Zusammenhalt und die nationale Ausrichtung zu stärken und sich allen Plänen entgegenzustellen, die versuchten, dieses Projekt zu behindern, inmitten eines Bewusstseins der Bevölkerung, das durch unvermeidliche Selbstverwirklichung gekennzeichnet war.





Die Bevölkerung hat nun das Vertrauen auf eine eigene Nation zurückgewonnen, die jahrzehntelang ohne Entscheidung und Willen lebte.



Beweise und Fakten:




Die Revolution vom 21. September zeichnete einen Zielplan, der den politischen und militärischen Kurs sowie die Lebensweise der Jemeniten manifestiert. Sie gewann gegen alle Wetten, mit denen die Korrupten versuchten, das Land ins Chaos zu versetzen, es in separaten Gebiete aufzuteilen und wieder unter der Treuhand der Außenwelt zurückzubringen



Auf dem Weg des nationalen Kampfes war diese Revolution schon in der Lage, das Land aus den Händen der Verbrecher und der Kriegs-Nutznießer zu befreien und den Terrorismus zu beseitigen, die weiterhin die Sicherheit des Landes entlang der geografischen Grenzen manipulierten. Die Sicherheit des Revolten haben die Sicherheitslage korrigiert und Sabotagepläne entlarvt.




Klare Früchte:



Die Revolution hat die Unabhängigkeit, Souveränität, Entwicklung, Industrialisierung, den Aufbau der Fähigkeiten des Militärs und des Sicherheitsapparats die Weiterentwicklung des Agrarsektors zum Ziel.




Die Fakten deuten darauf hin, dass die Revolution vom 21. September in den letzten Jahren zu einem echten Erfolg bei der Umsetzung ihrer Ziele führt, indem sie die ausländischen Interventionen beendet, die Pläne der US-Saudi-Emirati-Aggression Koalition durcheinander macht, allen Formen von Verschwörungen entgegentritt und den Weg für Verräter und Söldner blockiert, um in das gesellschaftliche Gefüge einzuschleusen..



Wendepunkt:




In den letzten acht Jahren ist es der Aggressionskoalition nicht gelungen, die Revolution niederzuschlagen und den Einfluss der Botschaften wiederherzustellen, trotz der Brutalität der Verbrechen, die sie gegen das jemenitische Volk begangen hat.




Mit der Revolution vom 21. September verkörpern die Jemeniten einen unbezähmbaren Willen, den politischen Alltag (auf regionaler und internationaler Ebene) zu verändern. Die Völker der Welt sind sich schon über die Hässlichkeit der Söldner und über den Handel mit dem Blut von Zivilisten bewusst.

Die Bemühungen seit dem 21. September 2014 richten sich auf eine eigene Faust und korrigieren den Weg der Revolutionären, die das Leiden des Volkes widerspiegeln, welches von den Korrupten unterdrückt wurde. Das Volk bewegt sich zum Aufbau des Staates, zur Verteidigung des Staates, um den Pläne der Agressoren und deren Söldner zu vereiteln und schwere Verluste zuzufügen, denn der Jemen ist ein Friedhof für alle Invasoren seit der Vergangenheit und heute.




Die Beobachter der jemenitischen Frage betrachten die Revolution vom 21. September als einen Wendepunkt in der Geschichte des Jemen, da sie die Souveränität und Unabhängigkeit des Landes wiederhergestellt und den Sieg für alle freien Menschen errungen hat.



In einer Erklärung gegenüber der jemenitischen Nachrichtenagentur (Saba) vom 21. September betrachtete der Gouverneur von Sanaa, Abdul Basit al-Hadi, ein entscheidendes historisches Ereignis und einen echten Durchbruch für die Errichtung des Staates, den das Volk anstrebt, so a politisches System, das ihren Interessen dient, ihre Bestrebungen zum Ausdruck bringt und ihren Willen verwirklicht, nicht die ausländischen Pläne oder und Verräter. Er betonte, dass das, was diese Revolution seit ihrem Beginn erreicht hat, größer sei als mit einem Entwicklungs- und Wirtschaftsprojekt im engen Sinn.




Al-Hadi sagte: "Es ist eine echte Revolution des Volkes, die nicht aus "Nichts" kam, sondern auf dem Erbe der Würde basiert, das in der Geschichte des jemenitischen Volkes verwurzelt ist, als Antwort auf die eklatanten ausländischen Interventionen der zehn Länder, insbesondere Saudis Arabien, das versucht, den Jemen zu schwächen und zu zersplittern und ihn in eine Beute zu verwandeln, die von den Kolonialländern geteilt wird."




Revolutionäre Errungenschaft:




Gouverneur von Sanaa, Abdul Basit al-Hadi, wies darauf hin, dass diese Revolution in ihrem Wesen und ihren Dimensionen einen nationalen, politischen und strategischen Sieg für das jemenitische Land und Volk darstellt. Sie befreit das Land von der Treuhand der außen Kräfte und stellt den Willen des jemenitischen Volkes und die Unabhängigkeit wieder her.






Er fuhr fort: "Die Revolution ist die wichtigste politische Leistung.Sie war eine Notwendigkeit, um den Jemen und die Jemeniten nicht nur vor der Dominanz der politischen und wirtschaftlichen Entscheidung zu retten, sondern auch, um die Region vor amerikanisch-zionistischen Expansionsplänen zu retten".






Gouverneur Al-Hadi lobte die Bemühungen der weisen Führung des Landes und den positiven Umgang mit allen Akten mit einer legendären Standhaftigkeit des Volkes.





Er drückte trotz der großen Schwierigkeiten und Herausforderungen seinen Stolz auf die erbrachten Leistungen aus. Die Revolution vom 21. September gilt als eine zentrale Station in der Geschichte des Jemen, da sie die Stimme der Freiheit und Unabhängigkeit lauter macht.





Er stellte fest, dass die Revolution vom 21. September, die die Aggression nicht beenden konnte, den Lauf der Ereignisse in der Region verändern wird, da sie den Willen und den revolutionären und den Geist besitzt, der Ungerechtigkeit, Tyrannei, Versklavung und Vormundschaft ablehnt und die Freiheit liebt und Unabhängigkeit.




Der Gouverneur von Sana'a war der Ansicht, dass die Revolution vom 21. September das Volk davor schützt, in den Sumpf der Juden und Christen zu rutschen, und trotz des umfassenden aggressiven Angriffs, der darauf abzielt, macht sie sich mit Kraft und Entschlossenheit auf den Weg, weil Seine Ziele sind großartig.




Er betonte auch, dass die Revolution vom 21. September ein richtiges Projekt darstellt und sich auf ihrer Grundlage angesichts der Lüge bewegt und viele Errungenschaften und Siege erzielt hat und trotz der Herausforderungen, denen sie gegenübersteht, ihren Weg fortsetzt und sogar daran arbeitet, sie zu überwinden, weil sie es genießt kluge Führung und hohe nationale Ziele.





Der erste stellvertretende Gouverneur von Sanaa, Hamid Assem, sagte, dass die Revolution vom 21. September ein elegantes Modell zur Korrektur der Situation des Landes geliefert und den wahren Kampf zur Befreiung des Jemen von der fremden Vorherrschaft verkörpert habe. Sie ist ein echter Sieg für die Bestrebungen des Volkes, um die Korruption zu bekämpfen und den Staat auf der Grundlage von Gerechtigkeit, Gleichberechtigung und Rechtsstaatlichkeit aufzubauen.



Er verwies auf die Situation des Landes vor der Revolution vom 21. September. Es war damals ein Chaos. Die Hauptstadt Sana'a erlebt heute Sicherheit und Stabilität sowie das Scheitern der Sabotagen der aggressiven Kräfte.






Der Kampf des jemenitischen Volkes wird fortgesetzt, bis alle Ziele dieser revolutionären Errungenschaft erreicht werden.







Assem betrachtete diese Revolution als einen Wendepunkt auf dem Weg der Freiheit und des Stolzes. Sie stellt den Kern der arabischen Revolutionen dar, deren Funken von den freien Kräfte der arabischen und islamischen Völker entzündet werden.








Die Revolution hat Werte des revolutionären Kampfes und lehnt eine fremde Einmischung in die inneren Angelegenheiten des Jemen ab. Er wies auf die große Interaktion der Bevölkerung mit der Revolution vom 21. September hin, die sie zu einer reinen Volksrevolution machte, die nicht von außen abhängig und nicht so sehr von einer opportunistischen politischen Partei motiviert war, als dass sie das Leiden der Menschen trug und ihre Bestrebungen zum Ausdruck brachte.



Der Erste Unterstaatssekretär des Gouvernements Sana'a betonte, dass die Prinzipien der Revolution vom 21. September auf der Bekämpfung gegen Marionettenregime beruhen, die sich den Reihen der Feinde der Nation angeschlossen haben, wie es bei den saudischen und emiratischen Regimen und ihren Söldnern der Fall ist .




R


resource : Saba

Whatsapp
Telegram
Print

  more of (Lokal)
Letztes Update : Dienstag 04 Oktober 2022 12:57:53 +0300