Jemens Nachrichtenagentur (SABA)
Startseite    Der Führer der Revolution   Lokal   International   Die US-Saudische Aggression   Gesellschaft   Berichte   Fotogallerij   Videobibliotheek  
Français | English | عربي | RSS Feed
 
  Lokal
62 Verstöße der Aggressionskräfte in Hodeidah in den letzten Stunden
[Montag 27 Juni 2022]
Minenräumungszentrum installiert weiterhin Warnschilder im Bezirk Al-Hawk
[Sonntag 26 Juni 2022]
178 Waffenstillstandsverletzungen durch Aggressionskräfte in den letzten 24 Stunden
[Sonntag 26 Juni 2022]
Nach der Plünderung von 400.000 Barrel Rohöl verlässt ein ausländisches Schiff den Radhum-Hafen in Shabwa
[Sonntag 26 Juni 2022]
Dr. Abu Lohoum inspiziert Wartungs- und Restaurierungsarbeiten am Westeingang der Hauptstadt Sanaa
[Sonntag 26 Juni 2022]
 
  Die US-Saudische Aggression
62 Verstöße der Aggressionskräfte in Hodeidah in den letzten Stunden
[Montag 27 Juni 2022]
178 Waffenstillstandsverletzungen durch Aggressionskräfte in den letzten 24 Stunden
[Sonntag 26 Juni 2022]
Regulierungsbehörde für den Landverkehr verurteilt den Angriff auf einen Nahverkehrsbus in Abyan
[Sonntag 26 Juni 2022]
82 Verstöße der Aggressionskräfte in Hodeidah innerhalb von 24 Stunden
[Samstag 25 Juni 2022]
112 Verletzungen des Waffenstillstands durch die Aggressionskräfte in den letzten 24 Stunden
[Samstag 25 Juni 2022]
 
  Gesellschaft
Ministerium für Menschenrechte feiert den Internationalen Tag zur Unterstützung von Folteropfern
[Sonntag 26 Juni 2022]
Erörterung des Koordinierungsmechanismus zwischen der Abteilung des Rates für humanitäre Angelegenheiten und der Zakat-Behörde in Hadschah
[Sonntag 26 Juni 2022]
Beginn der Arbeit der Ausschüsse zur Entgegennahme von Bürgerbeschwerden beim Berufungsgericht von Saada
[Sonntag 26 Juni 2022]
Premierminister informierte über den Fortschritt des Plans des Sozialministeriums
[Sonntag 26 Juni 2022]
Gesundheitsminister überprüft den medizinischen Ausbildungsprozess an der Jebla-Universität
[Samstag 25 Juni 2022]
 
  Berichte
Produktivität des Jemen von Knoblauch stieg auf fünftausend Tonnen, 50 % Stieg gegenüber dem Vorjahr
[Dienstag 21 Juni 2022]
Al-Saud-Regime öffnet Türen der öffentlichen Normalisierung mit der zionistischen Feindeinheit mit neuen und beschleunigten Schritten
[Dienstag 21 Juni 2022]
Verräter Al-Alimi eilt sich zur Normalisierung der Beziehungen mit dem zionistischen Feind, um mehr Unterstützung zu gewinnen
[Sonntag 19 Juni 2022]
Der Waffenstillstand und die Angriffsmanöver innerhalb von zwei Monaten
[Montag 30 Mai 2022]
Die Medien des zionistischen Feindes enthüllen die Geschichte der geheimen Beziehungen zwischen "Israel" und Saudi-Arabien
[Montag 30 Mai 2022]
  Lokal
Al-Dailami trifft sich mit dem stellvertretenden Leiter der Mission der IOM im Jemen
Al-Dailami trifft sich mit dem stellvertretenden Leiter der Mission der IOM im Jemen
Al-Dailami trifft sich mit dem stellvertretenden Leiter der Mission der IOM im Jemen
[15/Mai/2022]

SANAA, 15. Mai (Saba) - Der amtierende Minister für Menschenrechte, Ali Al-Dailami, hat heute mit dem stellvertretenden Leiter der Mission der Internationalen Organisation für Migration (IOM) im Jemen, Matt Huber, Aspekte der Zusammenarbeit zwischen dem Ministerium und dem Jemen erörtert der Organisation in den humanitären Aspekten und Flüchtlingsangelegenheiten.


Das Treffen befasste sich mit Fragen im Zusammenhang mit den Bedürfnissen und Anforderungen von Flüchtlingen und den Mechanismen, die dazu beitragen können, ihr Leid zu lindern und die Lösung ihrer Probleme zu beschleunigen.


Das Treffen befasste sich mit den Auswirkungen der Aggression und der Belagerung durch die Verdoppelung des Leidens der Flüchtlinge und dem Export einer großen Zahl illegaler Einwanderer durch die saudischen Behörden in den Jemen durch Massenabschiebungen über die Grenzen zwischen den beiden Ländern.

 

Bei dem Treffen betonte der amtierende Minister für Menschenrechte die Bedeutung der Integration von Bemühungen zwischen dem Ministerium und der Organisation, um den humanitären Aspekten zu dienen und die Konzepte der Menschenrechte so zu fördern, dass ein Beitrag zur Unterstützung der Flüchtlinge im Jemen geleistet wird, deren Zahl von Jahr zu Jahr zunimmt nach einem Jahr.


Er verwies auf die Leistungen des Ministeriums für Menschenrechte für Flüchtlinge, insbesondere im Bereich der gerichtlichen und rechtlichen Unterstützung, und betonte das Bestreben des Ministeriums, das Leiden der Flüchtlinge im Rahmen der verfügbaren Möglichkeiten zu lindern, sowie sein Bestreben, den notwendigen Schutz zu erreichen Sie.


Al-Dailami wies darauf hin, wie wichtig es sei, sich mit der Organisation abzustimmen, um Mechanismen einzurichten, die dazu beitragen, Flüchtlingen zu helfen und ihre Ausbeutung zu verhindern zuletzt die Abschiebung einer Reihe von jemenitischen Expatriates unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen als Kriegsgefangene trotz ihrer fehlenden Verbindung zu Politik und Krieg aus nah und fern sowie die Ermordung jemenitischer Bürger unter Folter im Al-Raqo-Gebiet in der Provinz Saada.

Er ging auf die vom Jemen ergriffenen Maßnahmen zur Eindämmung des Menschenhandels und der Ausbeutung von Flüchtlingen ein, einschließlich des Erlasses des Gesetzes zur Bekämpfung des Menschenhandels, und betonte, dass das Ministerium bestrebt sei, Flüchtlingen unabhängig von ihrer Hautfarbe oder ihrem Geschlecht humanitäre Dienste zu leisten.


Der stellvertretende Leiter der Mission der Internationalen Organisation für Migration bekräftigte seinerseits, dass alles getan werde, um die Beziehungen zum Ministerium für Menschenrechte zu stärken, insbesondere in Flüchtlingsfragen.


Er wies darauf hin, dass die Organisation die Herausforderungen verstehe, vor denen der Jemen aufgrund der steigenden Zahl von Migranten und Flüchtlingen dort trotz der Bedingungen stehe, und wies auf die Bereitschaft der Organisation hin, Sensibilisierungskampagnen für Migranten über die Gefahren der illegalen Einwanderung durchzuführen und das Leid, das dies dem Jemen zufügt, und sich dafür einzusetzen, dass sie in ihre Herkunftsländer zurückkehren.


Huber wies darauf hin, dass die Organisation in Zusammenarbeit mit dem Außenministerium und der Central Statistical Organization versucht, Statistiken über die Zahl der Flüchtlinge im Jemen und ihre Bedürfnisse und Anforderungen zu erstellen, um ihr Leid zu verringern und zur Lösung ihrer Probleme beizutragen.


Er drückte die Bereitschaft der Organisation aus, mit dem Ministerium in den Bereichen Sensibilisierung, Schulung und Kapazitätsaufbau von Mitarbeitern im Flüchtlingsbereich zusammenzuarbeiten.


An dem Treffen nahm der Staatssekretär des Ministeriums für Menschenrechte, Ali Tayseer, teil.


N



resource : Saba

Whatsapp
Telegram
Print

  more of (Lokal)
Letztes Update : Montag 27 Juni 2022 01:05:00 +0300