Jemens Nachrichtenagentur (SABA)
Startseite    Der Führer der Revolution   Präsident   Lokal   International   Die US-Saudische Aggression   Berichte   Die Entwicklung und Bǘrgerinitiativen  
فارسي | Español | Français | English | عـربي | RSS Feed
 
    Lokal
Organisationskomitee ruft zu einer breiten Beteiligung an den Märschen zum Gedenken an das Martyrium von Imam Hussein auf
[Montag 15 Juli 2024]
Ibb.. Erhalt eines Projekts zur Herstellung von Betonstoßstangen in Naqil Somara von der Durchführungsagentur
[Montag 15 Juli 2024]
Elektrizitätsministerium organisiert ein Symposium über die Beteiligung des Privatsektors an Investitionen in Elektrizitätsprojekte mithilfe des Bot-Systems
[Montag 15 Juli 2024]
Die Rückkehr eines Anführers von der Haradh-Front in sein Heimatland
[Montag 15 Juli 2024]
Symposium in Raymah zum Jahrestag des Martyriums von Imam Hussein, Friede sei mit ihm
[Montag 15 Juli 2024]
 
    Die US-Saudische Aggression
Taiz.. Märtyrer und Verletzte durch Rakete, die von den Söldnern der Aggression auf Arbeiter in Sabr Al-Mawadim abgefeuert wurde
[Donnerstag 11 Juli 2024]
Die amerikanisch-britische Aggression startete 5 Luftangriffe auf Ras Issa in Hodeidah
[Donnerstag 11 Juli 2024]
Eine Drohne der Söldner der amerikanisch-saudischen Aggression tötet und verwundet 8 Zivilsten in Taiz
[Mittwoch 10 Juli 2024]
Gouverneur von Hadscha überprüft die Tätigkeiten im Sicherheitsapparat von Kuhlan Afar
[Dienstag 02 Juli 2024]
Märtyrer bei der Explosion von Überresten der Aggression in Ad-Durayhimi in Hodeidah
[Freitag 28 Juni 2024]
 
    Gesellschaft
Taiz. Die Zweigstelle des Behindertenfonds verteilt 400 Rollstühle an Menschen mit Mobilitätseinschränkungen
[Donnerstag 11 Juli 2024]
Amran.. Stammesversöhnung beendet einen Mordfall zwischen der Familie Al-Ashmouri und der Familie Falita
[Montag 08 Juli 2024]
Start des vierten Massenhochzeitsprojekts in Ibb für 700 Bräute und Bräutigame
[Montag 08 Juli 2024]
Zakat-Behörde startet das vierte Massenhochzeitsprojekt für 11.000 Bräute und Bräutigame
[Dienstag 02 Juli 2024]
Muhammad Ali Al-Houthi leitet eine Stammesversöhnung zum Beenden einen Mordfall in Saada
[Sonntag 30 Juni 2024]
 
    Berichte
Zionistische Feind setzt seine barbarischen Massaker fort ... und der Widerstand antwortet mit qualitativ hochwertigen Operationen
[Sonntag 14 Juli 2024]
Standhaftigkeit des palästinensischen Widerstands, die Standhaftigkeit und das Überleben vor Ort zerstreuten die Illusionen des zionistischen Feindes
[Samstag 13 Juli 2024]
Mit ihrem außergewöhnlichen Demonstiome aus der Hauptstadt Sanaa und den Gouvernements bekräftigen die Jemeniten ihre Standhaftigkeit bei der Unterstützung von Gaza, trotz des Willens aller Agenten (zuletzt genehmigt).
[Samstag 13 Juli 2024]
Verhandlungen in Kairo ... Palästinensische Widerstand zeigt „hohe Flexibilität“ und der zionistische Feind „zögert“
[Freitag 12 Juli 2024]
Wirtschaftliche Eskalation Saudi-Arabiens und seiner Söldner ist Versuch, Stabilität in den freien Provinzen zu untergraben
[Mittwoch 10 Juli 2024]
 
    Tourismus
Kulturminister besucht die Al-Nahrain-Moschee im historischen Sanaa
[Samstag 13 Juli 2024]
Die Antiquities Authority veröffentlicht eine Liste mit 17 Exemplaren der Serie „Unsere geplünderten Antiquitäten“
[Dienstag 02 Juli 2024]
Inspezierung von Art der Tourismusdienstleistungen in Sde Maqoula und Beit Al-Ahmar
[Donnerstag 20 Juni 2024]
Mehr als 30.000 Besucher besuchten innerhalb von drei Tagen Sehenswürdigkeiten in Provinz Sana'a
[Mittwoch 19 Juni 2024]
Überprüfung der Bedürfnisse von Touristenzielen im Bezirk Al-Haymah Al-Dakhiliyah im Gouvernement Sana’a
[Donnerstag 16 Mai 2024]
  Tourismus
Die Verwaltung von Dhamar hat gemeinsam mit der Behörde für Archäologie neun archäologische Fundstücke von den Bürgern zurückbekommen
Die Verwaltung von Dhamar hat gemeinsam mit der Behörde für Archäologie neun archäologische Fundstücke von den Bürgern zurückbekommen
Die Verwaltung von Dhamar hat gemeinsam mit der Behörde für Archäologie neun archäologische Fundstücke von den Bürgern zurückbekommen
[Samstag, 27 Januar 2024 10:29:01 +0300]

DHAMAR, 27. Januar 2024 (Saba) – Die Verwaltung von Dhamar hat gemeinsam mit der Zweigstelle der Generalbehörde für Archäologie neun Antiquitäten von Bürgern erhalten, darunter sieben Stücke, die aus dem Museum von Dhamar verloren gingen, nachdem es im Mai 2015 von der Aggressionskoalition bombardiert wurde.

Der Direktor der Zweigstelle der Generalbehörde für Archäologie, Museen und Manuskripte in Dhamar, Shaddad Al-Ali, erklärte, dass die Lieferung der Fundstücke im Rahmen der Initiative zur Erhaltung und Dokumentation archäologischer Objekte erfolgt, die bis in prähistorische Zeiten reichen. Dieses Verhalten spiegelt den Adel und die Authentizität der jemenitischen Zivilisation wider.

Er betonte, wie wichtig es sei, das Bewusstsein der Gemeinschaft für die Bedeutung der Erhaltung historischer Stätten zu schärfen und die im Besitz der Bürger befindlichen Antiquitäten der Behörde als der für den Schutz und die Erhaltung von Antiquitäten zuständigen Behörde zu übergeben. Er wies darauf hin, dass die erhaltenen Stücke zu den Stücken gehören, die dem Regionalmuseum für Antiquitäten in Dhamar gehörten, bevor es von den Flugzeugen der Aggression bombardiert wurde.

Al-Alee lobte die Initiative der Bürger Abbas Ali Taher und Muhammad Abu Talib, die Fundstücke zu übergeben, um sie zu bewahren. Er würdigte das Interesse der Führung der Provinz, die Bemühungen zur Erhaltung der Antiquitäten zum Erfolg zu führen und diese Stücke zu übergeben.

Er wies auf die wichtige Zusammenarbeit mit den Bürgern hin, um alle archäologischen Stücke zurückzubringen, um sie zu dokumentieren und in Museen auszustellen.

Die Mitglieder des Wissenschaftlichen Ausschusses bestehent aus dem Assistenzprofessor für jemenitische Ärchologie an der Universität Dhamar, Dr. Prof.Fadl Al-Omeisi, dem Assistenzprofessor für jemenitische Inschriften, r. Muhammad Al-Shar'i, und dem Leiter der Abteilung für Antiquitäten und Museen an der Dhamar-Universität, Dr. Salah Al-Kumani. Sie gaben an, dass unter den zurückgebrachten Stücken sieben wichtige Objekte sind: ein Tisch für rituelle Opferung, eine Inschrift auf einem Polster, ein Grabstein, zwei architektonische Ornamente mit geometrischen Verzierungen, ein beschrifteten Alabaster.

Sie erklärten, dass der Bürger Muhammad Abu Talib zwei Stücke zurückgebracht habe, ein steinernes Weihrauchgefäß und ein Sockel, dessen Fassade mit Halbmond und einer Scheibe dekuriert ist.

Die Mitglieder des Komitees gaben an, dass die Ergebnisse der Untersuchung darauf hindeuten, dass die gelieferten Stücke aus der historischen Metropole Kamna stammen, eine der historischen Städte des Königreichs Main in Al-Dschauf. Es wird erwartet, dass sie zu einem Teil eines Tempels gehören. Die vorläufigen Schätzungen weisen darauf hin, dass die Stücke etwa aus dem siebten bis achten Jahrhundert v. Chr. stammen.

R



resource : Saba

Whatsapp
Telegram
Print

  more of (Tourismus)
Letztes Update : Montag 15 Juli 2024 17:52:14 +0300